Link verschicken   Drucken
 

 

 

„Licht der Hoffnung“

Unter dem Motto „Wir halten uns fern und sind füreinander da – Licht der Hoffnung!“ sind Menschen eingeladen, allabendlich um 19:00 Uhr zuhause eine Kerze oder ein Licht ins Fenster zu stellen und ein Gebet, vielleicht das Vaterunser, zu sprechen. Sie beten für ihren Ort, das Land, die Welt. 

So betet zwar jeder Haushalt für sich, doch beim gemeinsamen Gebet wissen sich alle mit einander verbunden. Die Botschaft ist: Wir sind uns nahe, trotz des Abstands, den wir derzeit zum Schutz unserer Mitmenschen und zum eigenen Schutz wahren müssen. Es ist eine gedankliche Zusammenkunft. Das Licht der Kerzen ist das sichtbare Zeichen des Zusammenhalts und der Verbundenheit in ungewisser Zeit.

 

Zudem möchten wir nochmal auf die Corona-Informations-Sonderseite im offiziellen Internetportal verweisen: www.kirche-mv.de/corona.html; hier finden Sie stets die aktuellsten Informationen. 

Bitte informieren Sie sich zuallererst und auch immer wieder auf der Corona-Informations-Sonderseite auf www.kirche-mv.de, wenn Sie Informationen und Anregungen für digitale Kommunikation mit unseren Gemeindegliedern etc. suchen.

 

Lassen Sie uns gemeinsam beten